Störungssuche aus der Praxis - TPK 160

Ziele und Arbeitsformen

Die Kursteilnehmer

  • erhalten in einem Kurzreferat Inputs zu den Fahrzeugsystemen, den Messmitteln und den möglichen Messresultaten
  • tauschen ihre Erfahrungen zum aktuellen Fall aus
  • entwickeln in Kleingruppen Diagnosestrategien
  • diagnostizieren mögliche Störungsursachen
  • üben den Umgang mit persönlichen Messgeräten
  • lernen mit Hilfe der Kursleiter neue Messmethoden zu aktuellen Aufgabenstellungen
  • übertragen die Theorie am Fahrzeug in die Praxis
  • tauschen ihre Diagnosen im Plenum aus
  • fassen ihre Resultate im Plenum zusammen

Inhalt
Teilnehmer nehmen nach Möglichkeit ein Problem-Fahrzeug mit. Sie arbeiten mit ihrem persönlichen Diagnosewerkzeug.
Dabei vertiefen sie bewährte einfache Messmethoden mit den Aufgabenstellungen und den eigenen Erfahrungswerten. Reale Störungen aus den Betrieben der Teilnehmer bilden den Rahmen des Trainings.

Voraussetzungen
Freude an der Diagnose
Nach Möglichkeit: 

  • Mitnehmen des Diagnosegerätes
  • Mitnehmen eines Fahrzeuges mit Störung

Kursdauer:
1 Tag (08.30 bis 17.00 Uhr)

Kursdatum Wochentag Kursort Stufe
15.10.2020 Donnerstag Hunzenschwil Gold

Zielgruppe:
Mechaniker

Preis:
CHF 350.– pro Person

Max. Teilnehmerzahl:
12 Personen (anhand der Reihenfolge der Anmeldungen)

Kursadministration:
kurse@derendinger.ch / TechPool, Eveline Marti / 044 835 29 66

Allgemeines:
Siehe "Das Wichtigste in Kürze"

– Irrtümer und Änderungen vorbehalten –